Hochsensibilität als emotionale Begabung.


15 bis 20 % aller Menschen sind HSP (High-Sensitive-Persons). Das sind immerhin 2 von 10 und damit eine ganze Menge. Übrigens gibt es im Tierreich in jeder Gruppe ebenfalls hochsensible Tiere. Sie sorgen als "Warner vor Gefahr" für den Fortbestand der Art. Von Natur aus sind HSP also die "Antennen" der Gemeinschaft und verfügen deshalb über geschärfte Sinne und eine tiefere Wahrnehmung – nicht mehr und nicht weniger. Und sie leiden nur dann, wenn es der Gemeinschaft nicht gut geht.

 

Dem eigenen Gefühl zu vertrauen und die persönlichen Bedürfnisse ernst zu nehmen, egal, was die 80% "normal wahrnehmenden" Mitmenschen reflektieren, ist deshalb von großer Wichtigkeit. Denn die Empfindungen hochsensibler Menschen und die damit verbundenen Reaktionen sind keine Defizite, sondern vielmehr wertvolle Ressourcen für einen gesellschaftlichen Wandel.

 

Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, wie wichtig und ermutigend die Auseinandersetzung mit der eigenen Sensibilität ist. Frieden zu schließen mit der eigenen Wahrnehmung und für die persönlichen Bedürfnisse Akzeptanz aufzubauen, führt zu einem selbstbestimmten und zufriedeneren Leben. Deshalb liegt es mir sehr am Herzen, in meinen Veranstaltungen der Hochsensibilität als emotionaler Begabung vor allem eine ressourcenorientierte Wahrnehmung zu geben. Mit hochsensiblen Menschen, ihre Stärken herauszuarbeiten, um sie in die Lage zu versetzen, sich als Mensch neu zu begreifen und ihr Leben selbstbewusst in die Hand zu nehmen, steht im Mittelpunkt meiner Arbeit.

(Hoch)sensibel zu sein, wird in der westlichen Gesellschaft heutzutage zunehmend zu einer immensen Herausforderung. Reizüberflutung, zunehmender Zeit- und Leistungsdruck sowie die Komplexität des Alltags nehmen ständig zu. Eine latente Anspannung und "ausgefahrene Ellenbogen" egal, wo man hinschaut, gehören zum Alltag. Das entspricht ganz und gar nicht den Bedürfnissen hochsensibler Menschen und einer sensiblen Lebensweise.

 

Das Konzept von Campus Leben richtet sich in seiner Gesamtheit deshalb vor allem auch an hochsensible Menschen, die hier von einer langjährigen Expertise und beruflichen wie persönlichen Erfahrungen profitieren können.

 

Die Trainings und Seminare sind auf die Bedürfnisse (hoch)sensibler Menschen abgestimmt und haben das Ziel einer ganzheitlichen und langfristigen Stressbewältigung sowie der nachhaltigen Potentialentfaltung.

 

Zudem finden im HSP-Campus regelmäßig Vorträge und Seminare statt, die sich allen Themen rund um das Phänomen Hochsensibilität bei Kindern wie Erwachsenen widmen, darüber aufklären und bereichern wollen. 



Hochsensibilität als persönliche Ressource.

Die Trainings und Seminare bei Campus Leben begleiten dich darin, deine Hochsensibilität als persönliche Ressource und nicht mehr als Manko zu begreifen. Campus Leben will mit dir gemeinsam deine Stärken stärken, deine Begabungen und Talente entwickeln für deine individuelle Potentialentfaltung und eine selbstbewusste und zufriedene Lebensweise.


Kreativität das unterschätzte Ventil


Kreativität, bedeutet, für sich eine Aus-Drucks-Möglichkeit zu finden. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn „Aus-druck“ bedeutet genau genommen „aus dem Druck heraus“. Durch Kreativität lässt sich (Über)Druck abbauen, und die entstehende Entspannung führt zu einer tiefen Erleichte-rung und einem zentrierteren Leben.

 

Gibst du also deiner Kreativität Raum, pflegst du ganz natürlich eine gute Beziehung zu deiner Sensibilität. Lerne deine Kreativität als persönliche Ressource zu nutzen. Wie das geht, übst du in meinen kreativen Seminaren und Workshops.

Achtsamkeit als Lebensphilosophie


Mit zunehmender Achtsamkeit reduzieren sich gewohnheits-mäßige automatische und unbewusste Reaktionen auf das gegenwärtige Erleben, was zu einem hohen Maß an situations-adäquatem, authentischem und selbstbewusstem Handeln führt.

 

Wer achtsam lebt, stellt fest, dass das eigene Empfinden von Glück und Lebensfreude nicht von äußeren Bedingungen abhängt.

 

Mit der Entwicklung eines klaren, stabilen Geistes bist du zunehmend in der Lage, auch in schwierigen Lebenssituationen mit der Kraft deiner inneren Ressourcen verbunden zu sein.

Entspannung als          tägliches Ritual


Um der Reizüberflutung effektiv entgegen zu treten, brauchen hochsensible Menschen heutzutage regelmäßige Phasen der Entspannung, denn aufgrund fehlender Reizfilter sind sie dem, was sie umgibt, oft hilflos ausgesetzt und ihr Hang zum Perfektionismus erlaubt ihnen zudem oft kein "Nein". Jede Aufgabe wird widerspruchslos angenommen. Die eigenen Bedürfnisse haben keinen Raum und für die Gesundheit wichtige Pausen kommen oft zu kurz.

 

Entspannung ist für hochsensible Menschen also kein Luxus-Event, sondern dient vielmehr der körperlichen und geistigen Gesundheit.



Veranstaltungsorte: Die meisten Veranstaltungen finden in Hamburg in der Waitzstraße 65 in Othmarschen statt. Andere Veranstaltungsorte sind gesondert ausgewiesen, und Veranstaltungen bei externen Kooperationspartnern können nur dort gebucht werden. Eine entsprechende Verlinkung findest du unter dem jeweiligen Anmelde-Button.